Freitag, 14. September 2012

Es würgt sie.

Gestern war der große Tag - die kleinste Prinzessin bekam ihre erste feste Nahrung. 


(okay, vor drei Tagen hat sie schon einmal an einer Maisstange genuckelt und wäre daran fast erstickt). Aber gestern war es dann so richtig offiziell: DER 1. KÜRBISBREI. Ich weiß nicht, ob ihr Kürbis einfach nicht schmeckt, jedenfalls hat es sie gewürgt. So richtig gewürgt. (ja, der Kürbis war feinst püriert) Armes Kind, vielleicht hasst sie Kürbis? 

Dieses Zufütterungsthema ist ja so eine Sache. Vor 5 Jahren gab es folgende Empfehlung vom Kinderarzt dazu:
6 Monate voll stillen und dann mit dem Zufüttern beginnen. Im 1. Lebensjahr keine Gluten.

Bei der mittleren Prinzessin - also zwei Jahre danach - galt dann:
6 Monate voll stillen und unbedingt Gluten im 1. Lebensjahr

Heute wird empfohlen:
4 Monate voll stillen und dann mit Karotten beginnen. Gluten so bald wie möglich.

Hmmmm - wer da wohl die Studie über die Sinnhaftigkeit von Karotten ab dem 4. Lebensmonat (mit)finanziert hat? Egal. Hier wird ohnehin nur im Notfall auf Gläschennahrung zurückgegriffen. (ich mag ja auch keine Fertiggerichte) Wäre es mein 1. Kind hätte mir dieses Thema mehr Kopfzerbrechen bereitet. 

Apropos Kopfzerbrechen. Kopfschutz in Form von Hauben nach einem etwas abgeänderten Schnitt aus der Ottobre 1/2012:


Kommentare:

  1. Nes*le hat´s (mit)finanziert... denn der Gläschenabsatz ist mit dem 6MonatsStillen rapide eingebrochen. Meine Hebamme hat diese Info von einer FoBi mitgebracht.
    Unsere Mina (9Monate) hat mit 7,5 Monaten den ersten Kürbisbrei bekommen... würg... den hätte ich auch nicht essen wollen (bitter!). Seitdem hat sie nicht ein Gläschen gegessen- alles WÜRG- egal ob etwas mit Karotte, Nudeln, Kartoffeln. Sie isst fast Alles vom Tisch mit oder eben Milch-Gries-Brei und Obst.

    Naja, aber deine Mützchen sind wirklich allerliebst!

    LG Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahrscheinlich ist es mit 7,5 monten eh. noch früh genug. Ich werde auch wieder zurückrudern und noch etwas warten.

      Löschen
  2. ich hab meine 3. volle 8 MO gestillt, die war nicht mal ansatzweise an brei interessiert. mit 6 MO hab ich mal babyledweaning ausprobiert, aber ich kam mit dem natürlich raufwürgen nicht zurecht und hatte permanente angst, mein kind könnte ersticken, so cool ist man beim dritten kind dann anscheinend doch nicht :) also irgendwie hatten wir dann so mit 8-9 MO pastinake & co, war bei keinem meiner kinder der heuler, erst als es mit "richtigem" essen losging :)
    die hauben sind allerliebst!
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Silke,
    ich bin recht froh, das "Suppenzeit" das Rennen gemacht hat als Titel für das Posting über mich, und nicht "Es würgt sie"...
    Das mit dem Gluten ist ja echt schwierig! Wahrscheinlich heißt es beim nächsten ;) Kind, daß es eh wurscht ist, weil alles nur genetisch bedingt oder so.
    Übrigens habe ich mich zu einem Nähkurs an der VHS angemeldet...Woher das wohl kommt?
    Liebe grüße, Jule

    AntwortenLöschen