Dienstag, 16. Oktober 2012

Backe, backe ....

Heute war mir nach backen. Kekse und so. Vielleicht noch etwas früh, aber ich liebe Spekulatius und wollte die immer schon einmal versuchen und Cantuccini wollte ich auch wieder einmal machen und weil die Kindergärtnerin der Prinzessinnen morgen Geburtstag feiert, gab es auch einen Apfelstrudel nach Schwiegermutter-Art.
Mein neuer Liebling in der Küche ist frisch gemahlenes Mehl. Nicht, dass ich im Besitz einer Mühle wäre, aber ich habe ein Geschäft entdeckt, dass die Körner frisch mahlt.  Für alle, die es noch nicht versucht habe - es ist kein Vergleich. Kuchen und Co schmecken damit extrem gut. Der einzige Nachteil ist, dass die Zubereitung teilweise etwas mühsamer ist, weil das frisch gemahlene Mehl nicht so klebt. Was vor allem bei Keksen und Strudel etwas mühsam ist. Aber man gewöhnt sich daran und vor allem MANN hat damit etwa mehr Geduld als ich und ist Spezialist für bröselige Teige.

 Cantuccini

 Spekulatius nach diesem Rezept

Apfelstrudel nach Schwiegermutter-Art*.  Ausgewalkt von DiePapa - die zwei Exemplare, die ich ausgewalkt habe, sind nicht gerade fotogen. 




*(250 g Butter, 250 g Mehl, 250 g Topfen, Salz. Zutaten zu einem Teig kneten und eine halbe Stunde rasten lassen. Ich verwende für die Füllung nur Äpfel, Zimt und ev. Rosinen)

Kommentare:

  1. Der Apfelstrudel entspricht dem, was meine Mutter als "Apfelschlangerl" bezeichnet - frag mich nicht warum. Ich liebe ihn unter jedem Namen! Besonders gut zum Auswalken eignet sich eine Marmor-Unterlage (da klebt nichts fest!!), als Nudelwalker kann auch eine Weinflasche herhalten (die Küche meines Nordlichts war nicht sehr gut ausgerüstet, als wir uns kennenlernten...aber einen Marmorbistrotisch hatte er. Und natürlich leere Weinflaschen)

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe es meine Hände ins frische warme Mehl zu stecken und es zu kneten.. herrlich dieser Duft und der Geschmack.. wir haben eine kleine Fidibus und ich gebe Sie nie wieder her.. nie... und dabei könnte ich sogar unten im Laden (zwei Etagen unter uns) Mehl frisch mahlen, aber halt nicht Sonntag früh um 7 ..

    Und das mit dem Kleben ist mir noch nicht aufgefallen, aber stimmt unsere Kekse lassen sich nie besonders gut ausstechen.. aber dafür schmecken Sie trotzdem..

    AntwortenLöschen