Dienstag, 6. November 2012

Bewundernswert

Manches Mal lernt man Menschen kennen, die sind ganz anders, als man es sich erwartet hat. Den meisten Berufen haftet ja ein Klischee an. So hat man ein Bild im Kopf, wenn man von einem Arzt spricht oder wenn man einen Mitarbeiter der MA 48 (Wiener Müllabfuhr) vor Augen hat. Auch bei einer Putzfrau gibt es ein gewisses Bild im Kopf, dass diese Woche bei mir komplett über den Haufen geschmissen wurde. Und zwar wirklich komplett. Wenn jemanden putzen geht, obwohl er das Geld nicht benötigt und es nur tut, damit er "am Boden bleibt", dann beeindruckt mich das und es beschämt mich fast, dass ich mir diesen Luxus leiste. Aber in diesem Fall ist es sogar für einen guten Zweck, denn die Liebe spendet das Geld, dass sie bei mir verdient. Ungewöhnlich und wahnsinnig beeindruckend.

Kommentare:

  1. Putzen gehen und das Geld spenden? Das ist wirklich-wie du sagst-ungewöhnlich und beeindruckend!!!

    AntwortenLöschen
  2. Sowas gibts?
    Und damit macht sie gleich zwei gute Taten, indem sie dir eine ungeliebte Tätigkeit abnimmt... Hmmm, sehr ungewöhnlich!

    AntwortenLöschen